Lade Veranstaltungen

Weihnachtsboykott (Bühnenprogramm)

Im Himmel ist die Hölle los

Wenn wieder „Last Christmas“ im Radio läuft, dann weißt Du, es ist bald soweit!

Die Weihnachtszeit ist nah und das Durcheinander vollendet, wenn sich die komplette Familie zur Bescherung trifft, der Karpfen in der Wanne dümpelt, der Wunschzettel zur hochoffiziellen Bestellung und aus heilig -> scheinheilig wird.

Im Himmel ist die Hölle los, denn der Manager der Himmelswerkstatt hat gekündigt. Christa Stollen, die Hausmeisterin, muss die Stelle schnell neu besetzen, damit das Fest nicht zum Desaster wird. Aber das ist prekär, denn das Fest der Liebe soll zu einem hippen Mega-Event upgedated werden und das Gift-Department (Geschenke-Werkstatt) baut auch nur Mist.

Christa Stollen aber gibt nicht auf, sondern gibt alles, damit aus „oh Du gruselige“ wieder „oh Du fröhliche“ wird.

In der satirisch-humoristischen Darstellung des Festes an sich und im Allgemeinen durch die Akteurin Rena Schwarz und nicht zuletzt durch das Publikum, liegt auch der Reiz dieser Show.

Freuen Sie sich daher auf ein außergewöhnliches Weihnachtsfest, von dem niemand weiß wie es werden wird, eines aber sicherlich bringt: einen wahren Festtagsschmaus für Hirn, Herz und Lachmuskeln.

… wenn die stille Zeit etwas lauter wird !

Rena Schwarz | Weihnachtsboykott

Die Veranstaltung teilen. Wähle die Plattform:

 

Alle Angaben ohne Gewähr – Eintrittspreise erfahren Sie vom jeweiligen Theater / Veranstalter.
Der Kartenvorverkauf obliegt den Veranstaltern. Über die Künstlerin können keine Karten bestellt werden.

Rena & Kabarettpreis

Rena ist seit 2012 Preisträgerin des Bad Emser Kabarettpreises "Emser Pastillchen für 2 Stimmbänder" und freut sich riesig, diesen mit Simone Solga, Bodo Wartke und Konrad Beikircher ihr Eigen nennen zu dürfen.
Kabarettpreis

Preise & Nominierungen

3. Platz Steyer Kleinkunstpreis 2001
Schwarzes Schaf 2005 (Nominierung)
Fränkischer Kabarettpreis 2007 (Nominierung)
Mad Nauheim 2008 (Nominierung)
Emser Pastillchen 2012
Reinheimer Satirelöwe 2013 (Nominierung)
2. Platz Rahdener Spargel 2014
3. Platz Böblinger Mechthild 2017
Nach oben